GIST – Gastrointestinaler Stromatumor

Die Idee …

… ein Buch zu schreiben, kam mir in meinem Leben erst, nachdem ich mit der Diagnose GIST, einer seltenen Krebserkrankung, konfrontiert wurde. Nie zuvor hatte ich dieses Wort oder von dieser Krankheit etwas gehört. Und plötzlich war ich Betroffener. Beim täglichen Ausfüllen des Therapietagebuches kam mir dann der Gedanke, meine Erfahrungen auch für andere aufzuschreiben – in einem Buch. So entstand zunächst das Taschenbuch mit 488 Seiten  über mein Leben vor der Erkrankung und über meine Erfahrungen mit der Krankheit GIST und der Therapie mit Glivec und Sutent.
Das Bild hier oben zeigt einige Mitglieder der Patientengruppe GIST, der ich mich 2015 angeschlossen habe.

Das Leben ist nicht immer fair. Aber es gibt vielen eine zweite Chance.